Kostenlose Bildung für alle!!!

10258110 757586667598299 2529340622668947221 N
 
 

Es sind vermehrt Gerüchte zu hören, dass Studierende in mehreren Studiengängen zukünftig ihre Reader und Kopien selber bezahlen sollen. Begründet werde dies mit dem Wegfall der Studiengebühren ab dem Sommersemester.

 

Richtig ist, dass die Studiengebühren zum Wintersemester abgeschafft werden und die rot-grüne Landesregierung damit eines ihrer zentralen Wahlversprechen einlöst. Zudem überweist das Land aber ab dem nächsten Semester pauschal für jeden Studierenden 500€ an die Universitäten. Damit werden die Studiengebühren komplett ausgeglichen. Die LUH profitiert sogar durch diese Regelung und hat mehr Geld zur Verfügung, als sie mit den Studiengebühren eingenommen hat!

Nun fragen wir uns: Wieso sollen dann die Studienbedingungen schlechter werden?

Auch müssen die Reader im Fach Geschichte schon dieses Semester von den Studierenden bezahlt werden, obwohl dieses Semester noch Studiengebühren gezahlt wurden. Die Begründung ist also hinfällig.

Die Juso Hochschulgruppe Hannover prangert sowohl die Kosten, als auch die Informationspolitik der Universität an und setzt sich für Studienbedingungen unter dem Grundsatz "Kostenlose Bildung für alle!" ein.
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.